29.07.2017
1. Preis Wettbewerb Kloster Beuron

Wir freuen uns über den 1. Preis beim Wettbewerb Kloster Beuron

1. Preis Wettbewerb Kloster Beuron

Auszug aus dem Urteil der Jury

Allgemein

„Die Arbeit nimmt die bestehende Struktur der Baukörperstellung auf, indem sie die im Grundriss orthogonale Anordnung des Bestandes mit Ausnahme des Verlagsgebäudes fortführt. Dem Betrachter des Grundrisses erscheint die Anordnung wie eine verkleinerte Spiegelung an den Achsen des Süd- und Gastflügels bzw. der Verwaltung. Damit wird die Erwartung einer sich im Rahmen der historischen Entwicklung einfügenden Erweiterung gut erfüllt.

Der Zugang erfolgt über den Pfortenhof zwar an gleicher Stelle wie im heutigen Bestand, jedoch wird dieser attraktiv bis zur Straße geführt. Die dort platzierte Außengastronomie macht neugierig auf das Kloster. […]

lnsgesamt handelt es sich bei vorliegender Arbeit um ein durchdachtes Konzept, bei dem sich die Erweiterung dem historischen Kloster unterordnet und das der Betrachter auch aus der Entfernung als angenehm empfinden wird. Sämtliche Nutzungen sind funktional integriert und lassen auch für betriebsbedingte Korrekturen Raum, ohne das Konzept zu zerstören. […]“

Denkmalpflege

„Aus der Fernsicht von Norden auf die Klosteranlage und auch im direkten Kontext des Ensembles stehen die Positionierung der Baukörper und die Ausbildung der Dächer als Satteldächer im Einklang mit denkmalpflegerischen Vorgaben. […]“

20.07.2017
Wohnbebauung Bad Schussenried

Unser Entwurf für den Wettbewerb "Wohnbebauung Metzgergässle Bad Schussenried" überzeugt den Gemeinderat

19.07.2017
2. Rang Konkurrierendes Verfahren Stadtauftakt Ost, Wangener Strasse, Ravensburg

Wir freuen uns über den 2. Rang Konkurrierendes Verfahren Stadtauftakt Ost, Wangener Strasse, Ravensburg

23.05.2017
1. Preis Wettbewerb Herdwangen

Unser Entwurf für den Wettbewerb "Seniorenwohnen am Voglerhof" überzeugt neben der Jury auch die Bürger der Stadt Herdwangen

19.05.2017
3. Preis Wettbewerb Landsberg am Lech

Wir freuen uns über einen 3. Preis im Wettbewerb "Urbanes Leben am Papierbach"!

15.05.2017
Tag der Städtebauförderung in Pfullendorf

Am Tag der Städtebauförderung konnte das alte Dominikanerinnenkloster in Pfullendorf erneut besichtigt werden

17.04.2017
Klanginstallation an den Donauhallen

Die Pergola der Donauhallen wird zum Rahmen für eine dauerhafte Klanginstallation

15.03.2017
Mehrfachbeauftragung Seegartenbühne Allensbach

Die Gemeinde Allensbach entscheidet sich einstimmig für den Entwurf von Schaudt Architekten

22.02.2017
1. Preis Wettbewerb Lederfabrik Oehler Marbach

"Insgesamt ein sehr schöner Entwurf mit vielen, teilweise überraschenden Ideen"

1. Preis Wettbewerb Lederfabrik Oehler Marbach

Juryurteil: "Die Verfasser platzieren ihre beiden neuen Gebäudekörper so, dass sie einen schönen Abschluss der jeweils vorhandenen Baulinien bilden und einen angemessen dimensionierten Vorplatz zur Stadtmauer einrahmen. Diese Gebäudeanordnung lässt zudem großzügig den Blick frei auf den Hangfuß und die historische Stadtmauer.
Der Stadtplatz dient gleichzeitig als neues Entrée und als repräsentativer Zugang für den Werksverkauf der Firma Oehler.
Unter Ausnutzung der Topographie sind die verschiedenen Anforderungen des Fabrikverkaufsgebäudes
geschickt untergebracht und elegant kombiniert:
Die Parkplätze sind versenkt und geschützt, natürlich belichtet, luftig und optisch unauffällig vom tieferliegenden Mühlweg erschlossen. Das Lager ist ebenerdig anlieferbar und über das Split-level räumlich an die Verkaufs-räume angebunden. Dies bewirkt auch, dass das Gebäude nicht zu hoch wird und sich vor der Stadtkulisse durch diese Staffelung zurücknimmt.
Die Zurückhaltung in der Gestaltung der Fassaden aus Respekt vor der Altstadt wird begrüßt, die vorgeschlagene helle Farbgebung sollte sich entsprechend einfügen.
Positiv ist, dass der Autoverkehr sich auf den Mühlweg konzentriert und der fußläufige Verkehr sich in einem eigenen Wegenetz wiederfindet. Wertvolle neue Wegebeziehungen werden gefunden durch die Unterführung der L 1100, Verbesserung des Eselsteigs, die reizvollen Stäffelesverbindungen zur Stadtmauer, die kleinen Aussichtsplattformen und den Schrägaufzug.
Zu bedenken wäre, dass die Einfahrt in den Mühlweg nicht den Charme einer Tiefgarageneinfahrt ausstrahlen soll und auch die Unterführung einen angenehmen Charakter erhält.
Der Entwurf bietet bereits mit dem ersten Bauabschnitt eine deutliche städtebauliche Aufwertung, auch mit den Altgebäuden der Firma Oehler.
Der zweite Bauabschnitt des Fabrikverkaufs kann mit geringer Beeinträchtigung erstellt werden.
Die Verfasser haben besonders schöne Ideen zur Aufwertung der alten Fabrikgebäude unter Herausarbeitung der jeweiligen Entstehungszeit. Geradezu folgerichtig fügt sich da der letzte Bauabschnitt mit einem gut platzierten und proportionierten modernen Bürogebäude. Die separate erdgeschossige Zufahrt in dieses Gebäude wird als nicht notwendig erachtet."

25.01.2017
Wettbewerb Scheffelareal Singen

"Klares Votum für Schaudt- Vision auf dem Scheffelareal"

11.01.2017
Wettbewerb Union Areal Tuttlingen

Gemeinsam mit dem Investor Merz Wohnbau GmbH freuen wir uns über den 2. Rang beim Wettbewerb Tuttlingen Union Areal.

20.12.2016
Wir wünschen alles Gute für das neue Jahr und freuen uns auf interessante Projekte in 2017
05.12.2016
3. Rang Wettbewerb Singen Malvenweg

Wir freuen uns über den 3. Rang Im Wettbewerb Singen Malvenweg

28.11.2016
1. Preis Wettbewerb Singen Scheffelareal

Wir freuen uns über den 1. Preis im Wettbewerb Singen Scheffelareal

1. Preis Wettbewerb Singen Scheffelareal

Auszug aus dem Juryurteil: „Die […]Kubaturen wirken maßstäblich und nehmen in ihrer Höhenentwicklung und Größe Bezüge der Umgebung auf. […] Die zwischen den gut positionierten Baukörpern entstehenden Freiräume und Wegebeziehungen sind attraktiv und klar strukturiert. […] Besonders positiv fällt die sehr gut ausgearbeitete Fassade des markanten Eckgebäudes auf, das durch dessen Zurücksetzung einen neuen Platz mit hoher Aufenthaltsqualität entstehen lässt.“

21.10.2016
Preisverleihung im Regierungspräsidium Freiburg

Wir dürfen uns über eine weitere Auszeichnung für das Wohnhaus Galm freuen. Aus über 90 eingereichten Arbeiten wurde unter anderem unser Projekt ausgewählt und prämiert. Am 21.10.2016 fand die Preisverleihung im Regierungspräsidium Freiburg statt.

26.09.2016
1. Preis Wettbewerb Singen Scheffelareal

Unser Wettbewerbsbeitrag für die Wohnbebauung Singen Scheffelareal erhielt einen der beiden vergebenen ersten Preise. Die beiden ersten Preise werden nun zu einer Überarbeitung aufgefordert.

11.09.2016
Pfullendorf, Altes Dominikanerinnenkloster - Tag des offenen Denkmals

Eine weitere denkmalgeschützte Sanierungsmaßnahme unseres Büros:

Das Interesse war riesig, die Führungen kompetent und die Einblicke ungewöhnlich: Anlässlich des Tags des offenen Denkmals präsentierte der Heimat- und Museumsverein in Zusammenarbeit mit dem Stadtbauamt die Möglichkeit, die Klosterbaustelle in Augenschein zu nehmen. 

11.08.2016
Qualifizierungsverfahren neues Gaststättengebäude Campingplatz Fliesshorn, Dingelsdorf

Der Gestaltungsbeirat der Stadt Konstanz empfieht nach einem Qualifizierungsverfahren unter mehreren Architekten den Entwurf von Schaudt Architekten für das neue Gaststättengebäude Fliesshorn zur Ausführung. 

26.07.2016
Wettbewerb "Rathausneubau mit Rathausplatzgestaltung sowie Neuordnung des Lammareals" Bingen

Wir freuen uns über den 1. Preis des Wettbewerbs Mehrfachbeauftragung in Bingen

21.07.2016
Wettbewerb "Wohnen im Rosenpark, Baiersbronn“

Wir freuen uns über den 3. Preis des Wettbewerbs 

20.06.2016
Exkursion Straßenräume und Plätze

Gemeinsam mit dem Gemeinderat der Stadt Pfullendorf besichtigten wir zahlreiche Städte und Gemeinden, um Anregungen für die Gestaltung der Straßenräume und Plätze in Pfullendorf zu sammeln

18.06.2016
Architekturpreis

Wir freuen uns über eine weitere Auszeichnung für das Wohnhaus Galm

Auszeichnungsverfahren Baukultur Schwarzwald
Architekturpreis 2016 – Neues Bauen im Schwarzwald 

Preisverleihung Oktober 2016

16.06.2016
Kasernenhöfe Radolfzell - Einweihung Küchenstudio Janik

Die Häuser der Kasernenhöfe in Radolfzell sind teilwiese fertig gestellt. Am 16.06.2016 wurde das Küchenstudio Janik mit einem großen Fest eröffnet.

www.janik-kuechen.de/Küchenstudio

02.06.2016
Das Haus - Artikel über eines unserer Holzhäuser

Wohnen und Arbeiten unter einem Dach

25.04.2016
Oberndorf - Gemeinderat kommt Preisgerichtsempfehlung nach

und verfolgt den Entwurf der Schaudt - Architekten für das Brauerei-Areal weiter. 

08.04.2016
2. Rang Investorenwettbewerb Ortsmitte / Prinzenpalais in Krauchenwies

Wir freuen uns über den 2. Rang Investorenwettbewerb Ortsmitte / Prinzenpalais in Krauchenwies

2. Rang Investorenwettbewerb Ortsmitte / Prinzenpalais in Krauchenwies

Beurteilung durch das Preisgericht

Sehr gut nachvollziehbar ist die städtebauliche Disposition der straßenbegleitenden Baukörper mit dem Ziel einen möglichst großen grünen Innenbereich zu schaffen. Die Größe der Baukörper erscheint in Bezug auf das Stadtbild als angemessen, die Typologie ist sinnfällig aus der Umgebung abgeleitet. 

22.02.2016
1. Preis Oberndorf, Brauereiareal

Wir freuen uns über den 1. Preis Oberndorf, Brauereiareal

06.11.2015
Unser Wohnhaus Galm erhielt eine weitere Auszeichnung: Beispielhaftes Bauen im Landkreis Breisgau - Hochschwarzwald

Wir freuen uns über eine weitere Auszeichnung für dieses Bauwerk

Unser Wohnhaus Galm erhielt eine weitere Auszeichnung: Beispielhaftes Bauen im Landkreis Breisgau - Hochschwarzwald

Begründung der Jury:

 

Beachtlich ist das Haus in seiner einfachen Selbstverständlichkeit als zeitgemäßer Ausdruck des Bauens im ländlichen Raum. Umgeben von Wiese, die sich von der geschickten Einbindung der erdüberdeckten Garage bis zum Haus hin und im Garten fortsetzt, steht das Gebäude offen und aufgeschlossen im Hang. Es überzeugen die klare Zonierung, die durchgängig präzise Detaillierung und die sorgfältig erzielten Sichtachsen. Diese führen zu einem attraktiven, lichtdurchfluteten Innenraum und verzahnen das Haus mit der Landschaft. 

19.10.2015
Kasernenhöfe - Großprojekt in vollem Gange

Sechs Mehrfamilienhäuser und ein Hotel mit 60 Doppelzimmern entstehen in Radolfzell am Ortsausgang. Auf der grossen Baustelle geht es hoch her, alles liegt voll im Zeitplan. 

15.10.2015
1. Preis Rottweil, ehemalige Paketpost

Wir freuen uns über den 1. Preis Rottweil, ehemalige Paketpost

1. Preis Rottweil, ehemalige Paketpost

Auslober: Stadt Rottweil

Ort: Alte Paketpost

Begründung:

Der Baukörper übereugt duch die klare Formensprache und stellt eine wichtige städtebauliche Verbindung zwischen Nägelesgraben und Innenstadt dar.  

28.09.2015
Matinée in den Donauhallen

Jubiläumsfeier zum 5-jährigen Bestehen

Matinée in den Donauhallen

5 Jahre nach der grossformatigen Umgestaltung der Donauhallen gab es anlässlich der Matinée am 27.09.2015 in Donaueschingen neben Blicken hinter die Kulissen auch viel Lob. Die Besucher wurden von Herrn Bürgermeister Kaiser, Stadtbaumeister Bunse und Hallenmanagerin Eva-Maria Hirt durch die Räume geführt. Vier Säle, die für viele Gelegenheiten zur Verfügung stehen sind unter einem Dach vereint und bilden eine tolle Saal-Landschaft.

„Wir können viele Veranstaltungen in die Stadt holen“ freut sich Donaueschingens Oberbürgermeister Erik Pauly. 

22.07.2015
Holzbaupreis Baden-Württemberg für den Campingplatz Hegne - Preisverleihung

Würdigung der Jury:

Eine oftmals vernachlässigte Bauaufgabe ist hier perfekt gelöst worden. Die zwei einfach gestalteten und kompakten Gebäude in Holzskelettbauweise sind so selbstverständlich in die Landschaft eingefügt, als stünden sie schon immer dort. Einladend wirkt die vorgelagerte Terrasse mit dem beschützenden Dachüberstand und auch die Innenräume zeugen von hoher Aufenthaltsqualität. 

17.07.2015
Zuschlag Auswahlverfahren Baiersbronn

Wir freuen uns über den Zuschlag im Auswahlverfahren zum diskursiven Verfahren Baiersbronn

Zuschlag Auswahlverfahren Baiersbronn

Baukultur Baiersbronn 

Unsere Arbeitsgemeinschaft aus Schaudt Architekten BDA, Planstatt Senner Überlingen, Breinlinger Ingenieure, Tuttlingen hat den Zuschlag im Auswahlverfahren (25 Teilnehmer) zum diskursiven Verfahren Baiersbronn erhalten. 

30.06.2015
Spatenstich für das Feuerwehrhaus in Unterbiberg / München

Es ist so weit

Spatenstich für das Feuerwehrhaus in Unterbiberg / München

Unterbiberg · »Was lange währt, wird endlich gut«, fasste Bürgermeister Günter Heyland die lange Geschichte bis zum ersten Spatenstich für das Feuerwehrgerätehaus in der Schönswetterstraße in Unterbiberg zusammen.

Bereits 2012 sei mit den Planungen begonnen worden, teilte das Gemeindeoberhaupt mit. Aus dem Ideenwettbewerb ging das Architektenbüro Schaudt /Hagmüller als Sieger hervor. Der Gemeinderatsbeschluss zum Neubau fiel im März 2013. Lange Diskussionen habe es um eine alte Kastanie an der Zufahrtsstraße gegeben, erinnerte der Rathauschef in seiner Rede. Am Ende habe man der Sicherheit den Vorrang gegeben, betonte er. Im Juli beginnen die Arbeiten zum neuen Feuerwehrgerätehaus, dessen Fertigstellung für den kommenden Juli/August (2016) geplant ist.

Die Grundfläche des Areals beträgt 860 Quadratmeter, die Baumasse 9.500 Kubikmeter. Kommandant Andreas Baumann nannte diesen Augenblick einen »historischen im Leben eines Kommandanten«, denn wann komme es schon einmal vor, das gleich ein ganz neues Feuerwehrgerätehaus gebaut und nicht nur ein Bestehendes erweitert oder modernisiert werde. Das alte Gebäude platzt schon seit vielen Jahren aus allen Nähten und stammt zudem aus dem Jahr 1903. Der Dank der Floriansjünger gilt der Gemeinde für den heiß ersehnten Neubau.

12.06.2015
Nachhaltigkeitstage Baden-Württemberg

Eine Veranstaltung der Architektenkammer

Campingplatz Hegne Führung durch das Gelände 

am 12.06.2015 um 16:00 Uhr

05.06.2015
Preis "Das Goldene Haus 2015"

"Wohnhaus Galm" erhält Architekturpreis

Die Redaktion "Das Haus" und die LBS Berlin lobten einen Wettbewerb "Option Land - entdecken, verwandeln, beleben" aus. 

Von 93 Einsendungen wurden 10 ausgezeichnet. Für unser Haus "Wohnhaus Galm" erhielten wir einen Sonderpreis. 

Die Preisträger werden in der Novemberausgabe 2015 in der Zeitschrift "DAS HAUS" vorgestellt. 

19.05.2015
3. Preis Zell am Harmersbach

Wir freuen uns über den 3. Preis des Wettbewerbs "Umbau / Sanierung Rathaus und Alte Kanzlei Zell am Harmersbach" 

3. Preis Zell am Harmersbach

Auslober: Stadt Zell am Hamersbach

Ort: Hauptstr. 19

Einstufiger, nichtoffener Realisierungswettbewerb mir vorgeschaltetem Auswahlverfahren

Begründung der Jury:

Die Grundidee des Entwurfs, Rathaus und Alte Kanzlei jeweils  barrierefrei zu erschließen und zusätzlich im ersten OG durch einen eleganten, verglasten Steg zu verbinden wird positiv bewertet. Insgesamt bietet der Entwurf einen sehr angemessenen und klaren Vorschlag, der gut weiterentwickelt werden kann. 

12.05.2015
Deutscher Holzbaupreis Anerkennung

Der Campinplatz Hegne erhielt eine Anerkennung in der Kategorie Neubau

Deutscher Holzbaupreis Anerkennung

Der Bund Deutscher Zimmermeister lobt alle 2 Jahre den deutschen Holzbaupreis aus. 

Mit dem Deutschen Holzbaupreis soll wieder mehr Lust auf Holz gemacht werden,  indem modellhafte Holzbauprojekte mit innovativen Planungs- und Konstruktionsmethoden und ausgewählten Komponenten präsentiert werden. 

04.05.2015
Ideen-/Realisierungswettbewerb RathausQuartier Markt Euerdorf - Anerkennung

Wir freuen uns über die Anerkennung Ideen-/Realisierungswettbewerb RathausQuartier Markt Euerdorf

Ideen-/Realisierungswettbewerb RathausQuartier Markt Euerdorf - Anerkennung

Verfasser: Schaudt Planer GmbH & Co. KG, Konstanz mit Planstatt Senner, Überlingen

Helmut Hagmüller, Tina Hekeler

Mitarbeiter: Andreas Braun, Anja Riedesser

Fachplaner: Carmen Klima, Landschaftsarchitektin

 

Bürgerhaus, Ausstellungsbereich und Energie-zentrale / Telekomknotenpunkt inkl. Telekomstandort sind platzsparend in einem kompakten Gebäude am Nordwest-Rand des WB Gebietes untergebracht. Es nimmt mit seiner Position einen ehemaligen Gebäudestandort im Urkataster auf. Der Eingangsbereich an der Ostseite des neuen Baukörpers ist mit einem kleinen Vorplatz mit großem Einzelbaum deutlich markiert. Die Anliefersituation von Westen ist jedoch unklar. Die geforderten Schulungsräume werden im Obergeschoss des Museums vorgeschlagen.

Das Freiraumkonzept berücksichtigt die existierende LEADER- Fläche; vorhandene Freiflächen können zusammenhängend erhalten werden. Das von der Ringmauer abgeleitete Element der Sitzmauer als Abgrenzung unterstützt die Zuordnung der Freiflächen.

Die neu geschaffene Fußwegeverbindung ordnet die Freiflächen sinnvoll den vorhandenen Nutzungen (Kindergarten, Museum, Bürgerhaus) zu und verbindet den tieferliegenden Museumsgarten mit dem Kirchplatz über eine kleine Treppe.

Eine Erweiterung der Außenfläche des Kindergartens erreicht dieser Entwurf durch den Abbruch des Feuerwehrhauses.

02.04.2015
1. Preis Ravensburg Postareal

Wir freuen uns über den 1. Preis Postareal Ravensburg

1. Preis Ravensburg Postareal

Auslober: Kirchmaier und Staudacher

Ort: Ziegelstrasse 13-17, Ravensburg

Mehrfachbeauftragung: 6 gesetzte Büros

Begründung der Jury:

Ein überzeugender Beitrag für die gestellte Aufgabe, der aus einer städtebaulich heterogenen Situation eine erlebbare Quartiersstruktur entwickelt und initiale Wirkung auf angrenzende Strukturen aufzeigen kann. Ein neues Stadtquarier eigener Prägung und Identität im Zusammenspiel von Alt und Neu.

19.03.2015
Zeitung Hausblick

Unser ausgezeichnetes Projekt "Wohnhaus Güther" in der Sonderseite "Hausblick" des Südkuriers.

22.10.2014
Hugo Häring Auszeichnung

Preisverleihung Tuttlingen

Hugo Häring Auszeichnung

Jugendherberge Rottweil, Oberamteigasse 13
78628 Rottweil

Auszeichnungsjahr: 2014

Architekt: www.schaudt-architekten.de, Schaudt Architekten BDA

Bauherr: Activ Development GmbH & Co, vertreten durch Herrn Marschlk

Fotograf: Achim Birnbaum

Beteiligte: Tragwerk: IB Fischer und Leisering, Konstanz

Würdigung der Jury:

In ein bestehendes historisches Gebäude in der Altstadt von Rottweil wird nach Auszug der Nutzung als Polizeidirektion mit sensiblen Eingriffen neu die Jugendherberge Rottweil eingerichtet. Die historische Architektur wird sehr fein detailliert wieder hergestellt und mit kleinen zeitgenössischen Eingriffen die neue Nutzung eindrücklich definiert. Auf diese Weise werden in der bestehenden Substanz gut gestaltete Korridore und Gemeinschaftsräume geschaffen. Ergänzend wird in einen bestehenden Gebäudeversatz der neue Eingang mit transparenter Glassfassade integriert und das gesamte Gebäude über einen stählernen Aufzugs- und Treppenturm erschlossen. Die Situation wirkt einladend und kommunikativ nach innen und nach aussen in den Strassenraum. Besonders wird gewürdigt, wie mit den neuen Nutzungen und architektonischen Eingriffen der historische Innenstadtbereich belebt und einer nachhaltigen Nutzung zugeführt wird.

 

2015/03 Hausblick Südkurier (Wohnhaus Güther)

2015/02 1. Preis Investorenwettbewerb, Wohn- und Geschäftshaus am Feuersee, Welzheim

2015/02 Beauftragung Wohnbebauung Schönblickareal, St. Georgen durch den Gemeinderat

2015/02 Baubeginn Gemeinde Aichhalden

2015/02 Baubeginn Kasernenhöfe Radolfzell

2014/11 Baubeginn Bürogebäude Mesa Turmstrasse

2014/10 Hugo Häring Auszeichnung Jugendherberge Rottweil

2014  1. Preis Wettbewerb Portal am Wasserfall Todtnau

2014  2. Preis Wohnbebauung Lindau

2014/07  2. Preis Wettbewerb Neue Mitte Salem

2014  4. Preis  Wettbewerb Neue Mitte Remseck

2014  Fertigstellung Campinplatz Hegne

2014  Fertigstellung Wohnbebauung Eichendorffweg Konstanz

2013  Fertigstellung Schiesserquartier Radolfzell

2013  März  Einweihung Jugendherberge Rottweil

2013  1. Preis Mehrfachbeauftragung Friedrichshöhe Hochbehälter , Konstanz

2013  Jan. 2. Preis Gesamtkonzept Beauner Platz Neubau Bürgerhaus

2013  1. Preis Dominikanerinnenkloster Pfullendorf

2012  1. Preis Feuerwehrhaus Neubiberg München

2012  Inbetriebnahme Kesselhaus Radolfzell

2012  Fertigstellung Wohnbebauung Konstanzerstrasse Radolfzell

2012  Einweihung Zentraler Omnibusbahnhof Pfullendorf

2012  Feb. 3. Preis Wettbewerb Neue Mitte Hochdorf

2012  Veröffentlichung Holzhäuser heute, Johannes Kottjé, DVA

 

Unsere Projekte